Dienstag, 1. Oktober 2013

Jubiläum: 90 Jahre Felix Jud

„Allen Verhältnissen zum Trotz – im Glauben an eine bessere Zukunft Deutschlands und im Vertrauen auf das literarisch gebildete Hamburger Publikum – haben wir uns entschlossen, eine neue Buchhandlung zu eröffnen“ – mit diesen Worten lud der 24-jährige Felix Jud 1923 zur Eröffnung seiner neuen Buchhandlung ein.

Sein damals unter dem Namen „Hamburger Bücherstube Felix Jud & Co“ gegründetes Geschäft sollte eine Pflegestätte für „das gute und schöne Buch, für Publikationen über alte und moderne Kunst und für Bücher über Philosophie“ sein – und diesem Gründungsgedanken wird die traditionsreiche Buchhandlung auch nach 90 Jahren noch gerecht.

Den runden Geburtstag nehmen die heutigen Geschäftsführer Wilfried Weber und Marina Krauth zum Anlass für eine Jubiläumsausstellung unter dem Titel Herbstsalon. Vom 17. Oktober bis zum 31. Oktober sind unter anderem Werke von Emil Maetzel und Dorothea Maetzel-Johannsen, Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Max Liebermann und Emil Nolde in den Räumlichkeiten von Felix Jud am Neuen Wall 13 zu sehen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!